Selbstliebe & was du dafür tun kannst

IMG_20160522_200840.

Selbstliebe. Ein Thema, mit welchem sich viele konfrontiert fühlen, wenn auch nicht regelmäßig und nicht allzu oft im positiven Sinne. Wir leben in einer Gesellschaft, die absolut oberflächlich ist – wer nicht „schön“ ist, ist für immer dazu verdammt den zweiten Platz zu belegen und nie der oder die Erste zu sein. Aber ist das wirklich so wichtig, von einer Masse als „schön“ befunden zu werden?

Viel wichtiger ist: Du musst dich als schön befinden und das am besten jetzt sofort!

Was kannst du dafür tun, dich endlich selbst zu lieben oder mehr als zuvor?

1. Nehme dir Zeit für dich selber. Wenn du ständig auf Achse bist und unterwegs ist das super, gönne dir deine Zeit mit Freunden. Vergiss‘ aber nicht, dass es auch wichtig ist, sich zu entspannen und runter zu kommen, damit du den Bezug zu dir selber nicht verlierst.

2. Versuche nicht über andere zu urteilen. Auch wenn es schwer fällt, seine Meinung über einen Menschen nicht preiszugeben – zwinge dich dazu, es sein zu lassen. Du vermittelst dir nur unterbewusst ein ganz oberflächliches Bild, was dich dazu zwingt selber kritisch mit dir zu sein.

3. Kritisiere dich nicht ständig. Selbstliebe bedeutet nicht Selbstkritik! Auch wenn du dazu neigst, ständig einen neuen Makel zu finden und den beheben zu müssen – danach wirst du einen neuen finden, wie in einem ständigen Kreislauf. Selbstliebe bedeutet sich zu akzeptieren und zu lieben wie man ist, mit allen „Schönheitsfehlern“!

4. Gebe es auf „reinpassen“ zu wollen und suche dir ausgewöhnliche Vorbilder! Du musst nicht sein, wie jede/r andere 0815-Frau oder Mann. Du bist besonders und das solltest du nicht verstecken.

Was ist für dich Selbstliebe und wie praktizierst du sie? Wo hört für dich Selbstliebe auf und wo beginnt sie? Hast du Tipps, die dabei helfen können, sich so zu lieben, wie man ist?

Du willst mehr zum Thema „Self-improvement“ erfahren? Hier geht’s lang.

schriftzug

4 Gedanken zu “Selbstliebe & was du dafür tun kannst

  1. Das über andere nicht zu Urteilen ist glaube ich für mich selber das schwierigste. Und auch die eigenen negativen Charakterzüge zu akzeptieren. Ich finde nicht nur das Äußere zu akzetpiren kann schwer sein aber auch die eigenen Fehler und Unzulängliehkeiten. Bei mir ist es mein inneres und äußeres Chaos was mir den nerv raub. Und da gelassener zu sein finde ich schwierig.

    Gefällt 2 Personen

  2. Guten Morgen,
    dein Blogpost hat mich gleich schon in der Überschrift angesprochen. Das ist wirklich wahr, was du schreibst! Man muss mit sich selbst im Reinen sein und sich einfach so akzeptieren wie man ist. Man sollte auf keinen Fall versuchen, ständig anderen gefallen zu wollen. Man ist eben wie man ist. 😊

    Viele Grüße

    Lisa

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s