So wirst du ein Optimist

Viele von uns wissen, dass man in manchen Situation dazu angehalten ist, realistisch zu bleiben. Es ist nicht immer alles möglich und es ist auch nicht Sinn der Sache zu glauben, dass immer alles gut werden wird. Manchen wurde es aber in die Wiege gelegt, sich nur auf diese negativen Seiten zu versteifen, statt für ein einziges Mal das Positive sehen zu können. Ob das gesund für die Psyche und das Selbstvertrauen ist, ständig an sich zu zweifeln? Definitiv nicht.

Mit diesen einfachen Tricks möchte ich, dass du lernst auch die positiven Seiten zu sehen, statt dich auf die negativen Ergebnisse zu konzentrieren. Das stärkt nicht nur dein Selbstbewusstsein, sondern ermöglicht dir auf Fähigkeiten zuzugreifen, die du hinter deinem Pessimismus versteckt hälst!

Trick 1: Beginne damit die Möglichkeiten zu sehen, anstatt die Grenzen! – Hat etwas nicht so geklappt, wie du es dir vorgestellt hast, ist es nicht gleich aus und vorbei! Versuche über den Tellerrand herauszublicken und werde erfinderisch!

Trick 2: Denke nicht zu viel darüber nach! – Ein großer Fehler ist es, auf bereits gefällte Entscheidungen noch tagelang herumzugrübeln. Natürlich kann es sein, dass negativen Auswirkungen auf dich zukommen könnten, aber das führt dich nur in einen Strudel der Selbstzweifel, wenn du alles Für und Wider abwägst. Besser ist: Vertraue auf deine Intuition und spreche dir die Fähigkeit zu, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Trick 3: Sei herzlich! – Du fragst dich, was das bringen soll? Wenn du damit beginnst, gegenüber anderen freundlich, hilfsbereit und aufgeschlossen zu sein, lernst du, dass auf positive Energie ebenfalls positive Energie zurückkommt. Ein toller Weg, sich an positive Gefühle heranzutasten und Schritt für Schritt den Pessismismus den Rücken zu kehren!

Wie sieht es mit dir aus? Bist du eher ein Optimist oder ein Pessimist? Oder eher ein Realist, der irgendwo dazwischen liegt? Was sind deine Tricks, auch das Gute zu sehen?

Du möchtest etwas zum Thema Selbstvertrauen erfahren und wie du es in kurzer Zeit stärken kannst? Hier findest du den passenden Blogpost dazu!

schriftzug

8 Gedanken zu “So wirst du ein Optimist

  1. Ich bin auf jeden Fall Optimistin 🙂 mir fällt es von Zeit zu Zeit schwer, nicht ausschließlich in die Träumerei abzudriften, aber sonst versuche ich meine optimistische Einstellung mit einer gesunden Portion Realismus zu kombinieren 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s