Aufgewacht #2: Warum so viele Tiere leiden..

Tierpelze. – Früher wie heute unvorstellbar weich und wunderschön, der einzige Unterschied: Heute brauchen wir keine Tierpelze um uns vor der Kälte zu schützen. Ganz im Gegenteil, heutzutage finden wir Tierfelle nur noch als modisches Accessoire am Mantelkragen, an Schuhen und Stiefeln oder als Schlüsselanhänger.

Wichtig zu wissen: Die Tiere, dessen Fell und Haut am Schlüsselanhänger oder als Dekoration am Mantelkragen enden, verbringen ihr Leben auf sog. Pelzfarmen, eingeengt in überfüllten Käfigen und gehalten unter unwürdigen Verhältnissen – weltweit und auch in Europa. Sie genießen kein eigenes Leben in Freiheit, sondern leben nur um den Zweck zu erfüllen, später als weiches Dekorationsmaterial auf der Mütze zu enden.

Um an das Fell zu gelangen, werden sie rabiat zu Tode geprügelt, mit Stromschlägen misshandelt oder vergast. Viele der Tiere leben beim Abziehen des Fells noch immer und leiden unter Höllenqualen, bevor sie sterben. Darunter fallen nicht nur Nerze, Füchse, Chinchillas, sondern auch Kaninchen, Katzen und Hunde – die Tiere, die viele von uns als Haustiere halten und definitiv nicht am Mantelkragen sehen wollen! Kein Tier sollte so enden!

Wir, als Verbraucher, haben es allerdings sehr schwer, zu erkennen, wo nun wirklich echtes Fell verarbeitet wurde und wo das vermeintliche Fell nur Kunstfell ist. Allzu oft wird es nämlich nicht als solches deklariert und wir kaufen unwissentlich Schuhe, an welchen tatsächlich echtes Tierfell verarbeitet wurde – ob wir möchten oder nicht.

Deshalb gilt: Genau hinsehen und fühlen! – Sollte dir auffallen, dass an einer Jacke oder anderen Kleidungsstücken definitiv tierisches Material verarbeitet wurde, aber nicht als solches deklariert wurde, lohnt es sich, sich an Tierschutzvereine zu wenden und das öffentlich zu machen.

Hier habe ich noch ein paar wirklich sehr wichtige und informative Videos zum Thema Tierqualerei und Tierpelze. Schaut es euch unbedingt an, wenn euch die Tiere am Herzen liegen: Youtuberin – Barbierella, aktive Tierschützerin

Wie stehst du zur Pelzindustrie? Was tust du, um dich gegen die Pelzindustrie zu wehren und deinen Beitrag zu leisten? – Erzähle mir davon unbedingt in den Kommentaren!

Du möchtest keinen Blogpost mehr verpassen? Einmal runterscrollen und dem Blog per Email, WordPress, Twitter oder Facebook folgen!

schriftzug

Bildquelle „Header“

4 Gedanken zu “Aufgewacht #2: Warum so viele Tiere leiden..

  1. Wirklich ein super Beitrag, die Tierquälerei muss gestoppt werden. Ich kaufe keine Pelze und auch nichts, dass Pelzen ähnelt. Wie du schon gesagt hast, braucht heute keiner Pelze, wir können Kleidung herstellen, bei denen keine Tiere dafür sterben müssen. Das Video finde Ich wirklich brutal, aber es sollte überall gezeigt werden, denn es könnte allen Menschen die Augen öffnen. Solche Pelzfarmen sollten alle geschlossen und Pelze verboten werden.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich glaube das ich seitdem ich denken an noch nie echten Pelz getragen oder gekauft habe. Da es, wie du schon oben gesagt hast, heute nicht mehr notwendig ist ihn zutragen. Ich habe eine komplette Abneigung gegenüber Pelzen. Wenn man wirklich sieht auf welche brutale und unmenschliche Art dabei die Tiere behandelt werden. So etwas ist schrecklich und muss bekämpft werden.

    Gefällt 2 Personen

  3. ist echtpelz jetzt schon wieder das neue fashion-statement? ist pelz nicht mehr peinlich sondern wieder salonfähig? sind die promis dran schuld? die nachfrage steigt gerade bei jungen kunden, weil die sich an stars orientieren, die sich ohne scham mit pelz zeigen. viele stars und vips wollen trotz aller kritik nicht auf das flauschige „accessoire“ in der kalten jahreszeit verzichten. haben die antipelz-kampagnen gar nichts gebracht?
    „promis“ und „vips“ (very incorrect people) mit mehr pelz am leib als ein rindvieh:

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s