Stressmanagement – So findest du zur Ruhe!

Wer kennt es nicht? Man möchte tausend Dinge gleichzeitig erledigen –  Alle Aufgaben in der Arbeit erledigen, Deadlines einhalten, Einkaufen, Kochen, Putzen, Aufräumen, ein Projekt fertig bekommen, für die Uni oder Schule lernen. Da ist der Stress quasi vorprogrammiert und im schlimmsten Fall nimmst du ihn auch noch mit nach Hause.

Nach einem stressigen Tag lässt sich nur noch schwer für einen netten Film begeistern, man ist unmotiviert, gereizt und ausgelaugt. Ich sage dir – es geht auch anders und du bist nicht alleine!

Ich möchte dir heute 5 kurze Tipps  geben, die dir helfen werden, deinen Alltag zu meistern, ohne vom Stress übermannt zu werden und deine Lebensqualität wieder zu steigern:

  • Tipp 1: Lese für etwa 6 Minuten (oder auch mehr, wenn du möchtest) eine zusammenhängende Geschichte! Hier kannst du dich gerne an einem deiner liebsten Bücher zuhause bedienen oder auch eine Kurzgeschichte als E-Book herunterladen.
  • Tipp 2: Mach dir einen Kakao mit einem hohen Bestandteil an dunkler Schokolade! Aminosäuren in der Schokolade regen die Bildung des Glückshormones an und die sekundären Pflanzenstoffe senken deinen Blutdruck.
  • Tipp 3: Plane kleine Workouts oder regelmäßige Yoga-Übungen ein! Sie sind die optimalen Stresskiller und erhöhen gleichzeitig deine stressbedingte Belastbarkeit.
  • Tipp 4: Lege bestimmte Zeitintervalle fest, in welchen du gewisse Aufgaben erledigst! Das bietet sich nicht nur Zuhause, sondern auch auf der Arbeit an und hilft dabei, alle Aufgaben im Überblick zu behalten.
  • Tipp 5: Trinke eine Minute lang in langsamen und regelmäßigen Schlücken stilles Wasser. Dein Puls und deine Atmung werden dadurch ruhiger und du wirst ausgeglichener. Alternativ: Kamillentee trinken (z.B. an kalten Tagen)

Was hilft dir dabei, den alltäglichen Stress zu bewältigen und wieder zurück zur Ruhe zu finden? ♥ – Lasse es mich gerne in den Kommentaren wissen!

Du möchtest keinen Blogpost mehr verpassen? Einmal runterscrollen und dem Blog per Email, WordPress, Twitter oder Facebook folgen!

schriftzug

Bildquelle „Header

11 Gedanken zu “Stressmanagement – So findest du zur Ruhe!

  1. Hallo 🙂
    Also mit hilft Sport auch unglaublich gut, vor allem Yoga. Die Fokussierung auf die tiefe und gleichmäßige Atmung und der Einklang von Körper und Geist, wundervoll. Oder etwas in einem guten Buch lesen, kurz dem Stress entfliehen – das hilft auch echt gut.

    Liebe Grüße,
    smartsunrise

    Gefällt 2 Personen

  2. Ihr Menschen seid wirklich lustig!
    Ihr habt Stress weil Ihr ZUVIEL MACHT.
    Und was fällt Euch als Stressprävention ein?
    Ihr MACHT etwas! 😉
    Dschungulöse Grüße und viel Erfolg beim Nichtstun! – Siehste, Ihr habt nichtmalein Wort für ‚Nichtstun‘ ohne ‚Tun‘ drinnen. So wie bei ‚Nichtraucher‘ nicht ohne ‚Rauchen‘ geht, obwohl frei atmen das Selbstverständlichste und Beste sein sollte …

    Gefällt mir

    • In der Stressprävention, finde ich, geht es darum in sich hineinzuhorchen und sich vollkommen auf etwas zu konzentrieren, dass keinen Stress verursacht. Nichts zutun z.B. zu schlafen, bringt nur bedingt etwas, ich persönlich kann danach nicht mehr effektiv arbeiten und fühle mich im schlimmsten Fall noch gestresster. Nach ein paar ordentlichen Dehnübungen, einem leckeren Kakao oder ein wenig Lesen bin ich viel motivierte, mich an meine Arbeit ranzusetzen. 🙂 Ich hoffe ich konnte dir helfen!

      Gefällt 1 Person

  3. Ich spiele gerne Klavier, wenn ich mich entspannen möchte und das hilft mir wirklich sehr, da meine gesamte Konzentration auf dem „Klavier spielen“ liegt und ich dann zum einen entspannen und zum anderen meine Konzentration sammeln kann, um nachher effektiver zu sein! ☺

    Gefällt 1 Person

  4. Super Tipps! Man muss sich nur dran halten 🙈 Ich hab bei Stress immer Alzheimer und erinnere mich nie an so etwas. 😇

    Es gibt aber noch etwas, was uns Stress bereitet: das Handy bzw. das Denken “ ich muss ständig erreichbar sein“.

    Mein Tipp um Ruhe zu finden: einfach mal das Handy für eine gewisse Zeit zur Seite legen und dabei am besten das Internet ausschalten, damit es nicht ständig vibriert.
    Auf der Arbeit sollte man sich daran gewöhnen nicht jede Mail sofort zu beantworten 🙄

    LG, Cari

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s